# Gut zu wissen

# Gut zu wissen

Wissenwertes ist mehr als nur andere Meinungen zu transportieren. - Es ist spannender.

 
Thorben hat ein Foto in Stream Fotos Album in # Gut zu wissen Gruppe hinzugefügt gestern

21.10.1969: Als Willy Brandt mehr Demokratie wagte

Knapp 20 Jahre ist die Bundesrepublik Deutschland im Oktober 1969 alt. Zwei Jahrzehnte, in dem die CDU das Land regiert hat. Doch am 21. Oktober stehen die Zeichen auf Veränderung. Zwar hat die Union unter dem bisherigen Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger die Bundestagswahl im September für sich entschieden. Doch an der Spitze der ebenfalls erstarkten Sozialdemokraten steht ein Mann, dem eine...
Mehr anzeigen

21.10.1969: Als Willy Brandt mehr Demokratie wagteKnapp 20 Jahre ist die Bundesrepublik Deutschland im Oktober 1969 alt. Zwei Jahrzehnte, in dem die CDU das Land regiert hat. Doch am 21. Oktober stehen die Zeichen auf Veränderung. Zwar hat die Union unter dem bisherigen Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger die Bundestagswahl im September für sich entschieden. Doch an der Spitze der ebenfalls erstarkten Sozialdemokraten steht ein Mann, dem eine politische Sensation gelingt. Willy Brandt (untere Mitte, bei der Stimmabgabe im Bundestag) schmiedet eine Koalition aus SPD und FDP. Zum ersten Mal seit der Weimarer Republik war wieder ein Sozialdemokrat Kanzler. Und Brandt hat sich viel vorgenommen, seine Regierung steht unter dem Leitspruch: "Wir wollen mehr Demokratie" wagen. Die neue sozialliberale Regierung reformiert das Land innenpolitisch, so etwa im Bereich der Justiz. In Warschau setzt er mit seinem Kniefall 1970 ein Zeichen der Versöhnung. Und international erregt Brandt Aufsehen durch seine "Neue Ostpolitik", die eine Entspannung im Kalten Krieg erreichen will. Dafür wird der Sozialdemokrat 1971 mit dem Friedensnobelpreis gewürdigt.
Waldemar Komisch, wieso kann ich mich gerade daran erinnern und wo ich damals beschäftigt war. Das damalige Arbeitsverhältnis spielt eigentlich keine Rolle, jedoch wie ich mit den Kollegen am Radio gespannt die Abstimmung im Bonner Bundestag von Willy Brandt verfolgte. Ich war 22. Das ist jetzt schon über ein halbes Jahrhundert her. Wie schnell doch die Zeit vergeht. 23 Stunden 11 Minuten her
loader
loader
Attachment
Thorben hat ein Foto in Stream Fotos Album in # Gut zu wissen Gruppe hinzugefügt gestern

1922: Die Frau, die Buffalo Bill Respekt einflösste

Harte Kerle, rauchende Colts – der Wilde Westen war eher männlich dominiertes Terrain. Nur wenige Frauen errangen den Status von Wild-West-Legenden, darunter Annie Oakley. Und das, obwohl sie im Osten des Landes zu Hause war. Dies tat ihrer Schießkunst allerdings keinen Abbruch, Oakley spaltete mit ihrem Gewehr Spielkarten aus mehr als zehn Metern Entfernung in zwei Teile, schoss Löcher in...
Mehr anzeigen

1922: Die Frau, die Buffalo Bill Respekt einflössteHarte Kerle, rauchende Colts – der Wilde Westen war eher männlich dominiertes Terrain. Nur wenige Frauen errangen den Status von Wild-West-Legenden, darunter Annie Oakley. Und das, obwohl sie im Osten des Landes zu Hause war. Dies tat ihrer Schießkunst allerdings keinen Abbruch, Oakley spaltete mit ihrem Gewehr Spielkarten aus mehr als zehn Metern Entfernung in zwei Teile, schoss Löcher in unzählige Münzen, die gerade in die Luft geworfen worden waren. Ihre Kunstfertigkeit mit dem Gewehr hatte die 1860 in Ohio geborene Oakley bereits früh erprobt. Mit der Jagd auf Tiere hatte sie schon ihre Familie unterstützt, später heiratete sie den Kunstschützen Frank E. Butler, der erkannte, dass das Talent seiner Frau seine eigenen Fähigkeiten bei Weitem überstieg. Fortan managte er Annie Oakley, brachte sie in der legendären Wild-West-Show von Willam Cody, besser bekannt als Buffalo Bill, unter. Die Kunstschützin wurde zum Star der Truppe, selbst in Europa trat Oakley vor Fürsten und Monarchen auf. So zog die Künstlerin, die sich für Frauenrechte einsetzte, mehr als 15 Jahre mit der Show durch die Lande, bis sie sich nach einem Unfall 1901 zurückzog. Zu diesem Zeitpunkt war sie bereits eine Legende. 1946, zwanzig Jahre nach ihrem Tod, ehrte sie der Komponinst Irving Berlin mit dem Musical "Annie Get Your Gun".
Thorben youtu.be/BT6CUgloetQ

ANNIE GET YOUR GUN - Overture - Colonel Buffalo...

ANNIE GET YOUR GUN 1950. GEORGE SINNEY and BUSBY BERKELEY. Lyrics and Music IRVING BERLIN.

gestern
loader
loader
Attachment
Thorben youtu.be/4lakGIwI9u0

There's No Business Like Show Business - Annie...

Best song in the musical. I do not own this video nor the whole film. All Copyrights are reserved to their rightful owners.

gestern
loader
loader
Attachment
Waldemar Als Westernfan gefallen mir diese alten Geschichten und Mythen um die Helden der Prärie immer noch. Danke für die Bilder und Kurzbechreibung, einschl. Videos. 23 Stunden 15 Minuten her
loader
loader
Attachment
Thorben hat ein Foto in Stream Fotos Album in # Gut zu wissen Gruppe hinzugefügt gestern

Billy the Kid. Er hatte mich schon als Kind faziniert. Dennoch war er ein 4-facher Mörder. 1881: Amerikas mysteriöser Revolverheld

Frech schaut er in die Kamera, das Gewehr in der rechten Hand. Dabei lässt sein jugendliches Aussehen kaum darauf schließen, dass es sich bei ihm um einen der berüchtigtsten Revolverhelden des Wilden Westens handelt: Billy the Kid. 21 Menschen soll er der Legende nach getötet haben, genauso alt wurde Henry McCarty,...
Mehr anzeigen

Billy the Kid. Er hatte mich schon als Kind faziniert. Dennoch war er ein 4-facher Mörder. 1881: Amerikas mysteriöser RevolverheldFrech schaut er in die Kamera, das Gewehr in der rechten Hand. Dabei lässt sein jugendliches Aussehen kaum darauf schließen, dass es sich bei ihm um einen der berüchtigtsten Revolverhelden des Wilden Westens handelt: Billy the Kid. 21 Menschen soll er der Legende nach getötet haben, genauso alt wurde Henry McCarty, wie Billy the Kid mit bürgerlichem Namen hieß. Oder jedenfalls wahrscheinlich hieß. Denn über den Desperado ist wenig bekannt. Je nach Auslegung wurde er in New York oder Indiana geboren, war ebenso unter dem Namen William Bonney bekannt. Auch sein Geburtsjahr ist umstritten. Auf 1859 können sich die meisten Historiker einigen. Helden und Schurken haben in der Geschichte des Wilden Westens eines gemein: und zwar die Verklärung ihrer Lebensgeschichte. So wird die Zahl der Toten, die auf das Konto von Billy the Kid gehen sollen, wie schon erwähnt, mit 21 beziffert. Belegbar sind vier. Es war vor allem der Mann, der Billy the Kid zur Strecke brachte, der die meisten Legenden über den Revolverhelden in Umlauf setzte. Sheriff Pat Garrett erschoss Billy the Kid am 14. Juli 1881 in Fort Sumner im US-Bundesstaat Arizona. Weil der Ganove in diesem Moment allerdings unbewaffnet war, ließ das den Gesetzeshüter schlecht dastehen. So dichtete Garrett dem Erschossenen eine Pistole an, die er im Moment seines Todes getragen habe. Es war nicht die letzte Legende um den vierfachen Mörder Billy the Kid.
Georg hat einen Beitrag hinzugefügt4 Tage her

Mediennutzung im Internet steigt weiter

In den letzten Jahren hatte die Internetnutzung in Deutschland immer mehr zugenommen. Mittlerweile ist das World Wide Web jedoch fest im Alltag nahezu aller Deutschen etabliert. Wie bereits im Vorjahr sind inzwischen 90 Prozent der Gesamtbevölkerung online. Das ist eines der zentralen Ergebnisse der diesjährigen ARD/ZDF-Onlinestudie. Wir haben die wichtigsten Fakten der diesjährigen Studie zusammengefasst. Tägliche Internetnutzung weiter...

# Gut zu wissen

youtu.be/zfX6NzoZh6k Ich war in der Woche vor dem 17. Juni 1953 in Ostberlin bei meiner Tante in Ostberlin. Bin als Kind Zeitzeuge gewesen, habe die russischen Panzer gesehen und die Menschenaufläufe. Als ich das Video bei YouTube gefunden habe, wollte ich es auch ins Netzwerk verlinken.

Lade Inhalt, bitte warten.
Thorben Schön das wir als Nachkriegsgeneration nun die Gelegentheit haben als Zeitzeugen jener Zeit Antworten geben können. Die heutige 70er Generation hat da ebenso viel zu bieten. Auch weil wir die Trümmerlandschaften und die Nazis noch wirklich, zumindest in den Schulen kennegelernt haben.

Manchmal verstehe die vielen Besucher bei uns nicht, weshalb sie sich bei uns nicht beteiligen wollen. Hätten wir doch gemeinsam, die Jahrgänge 45 bis 50...
Mehr anzeigen
4 Tage her
loader
loader
Attachment

youtu.be/OHSijHiQo2g Mythos Erwin Rommel: Daniel Sternal analysiert in seinem Buch „Ein Mythos wankt“ die Person Erwin Rommel. Eine Diskussion bekommt neue Argumente: Wer war Erwin Rommel wirklich? Der Wüstenfuchs, ein Kriegsheld und vielleicht sogar nahe am Widerstand? Oder doch nur ein Täter und Opportunist, der innerhalb von nur zwölf Jahren dank der Protektion seines Führers vom Hauptmann zum Generalfeldmarschall bestellt wurde.

Lade Inhalt, bitte warten.

Kann ich mir bei dir gut vorstellen. Bist du doch eine Ausnahmeerscheinung.

Das stimme ich dir zu. Je älter du wirst um so einsamer wirst du auch wenn die letzten Freunde vor dir gehen müssen. Außerdem kannst du mit vielen befreundet sein. Im Alter jedoch setzt du deine Prioritäten anders. Da es jederzeit vorbei sein kann, (schon wegen der angehäuften Alterserkrankungen) machst du auch das was dich innerlich ausfüllt und dir noch Spass macht. Ist bei jedem Menschen eben auch anders. Jedenfalls hoffe ich das wenigstens...

Ferdinand T. hat eine neue Diskussion erstellt7 Tage her

Stromkunden erwarten für 2020 höhere Preise

Beitrag von T-online.de vom 15.09.2019, 12:34 /rtr, dpa Stromzähler mit Geld Bild: t-online.de Den Verbrauchern in Deutschland drohen zukünftig steigende Strompreise. Denn heute haben die Übertragungsnetzbetreiber die Höhe der Umlage zur Förderung der Erneuerbaren Energien (EEG) für 2020 vorgelegt. Das Ergebnis bestätigte bereits vorliegende Prognosen. Die Umlage zur Förderung von Ökostrom in Deutschland steigt 2020 um mehr als fünf Prozent....

# Gut zu wissen
Ruth hat eine neue Diskussion erstellt1 Woche

Studie: Intelligente Menschen sind mit weniger Freunden...

Eine Studie zeigt, wie Intelligenz, Freundschaft und Zufriedenheit zusammenhängen. Intelligente Menschen haben weniger Freunde – da ist etwas Wahres dran Es ist ein in unserer Gesellschaft verfestigtes Vorurteil: intelligente Menschen sind Einzelgänger, verkriechen sich lieber allein und haben weniger Freunde. So abwegig ist diese Annahme gar nicht, denn dieses Stereotyp wurde nun wissenschaftlich bestätigt und lässt sich sogar sehr logisch...

# Gut zu wissen

Alles gut. Wer Zeit hat kann mir dort zur Hand gehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok