Heimatliebe, Natur & Tierwelt

Heimatliebe, Natur & Tierwelt

Willkommen sind hier kurze Geschichten, Beschreibungen, Sagen, Märchen, Poesie und Fotografien.

 

Egal ob Wildbienen, Honigbienen oder Bienen in der Stadt. Bienen faszinieren, aber ohne unsere Hilfe wird es vielerorts schwerer für sie. Das weltweite Bienensterben hat auch bei uns in Bayern viele Menschen aufgerüttelt. Speziell in Bayern. 1,75 Millionen Menschen haben ein Volksbegehren für mehr Naturschutz in Bayern unterstützt. Bayern hat damit ein deutlich besseres Naturschutzgesetz. Was 1,8 Millionen Bürger im Februar mit dem...

Ferdinand T. hat eine neue Diskussion erstellt7 Tage her

Ein fürchterlicher Albtraum

Stell Dir vor, Du hattest einen wunderschönen Abend, gehst völlig entspannt ins Bett und hast dann einen fürchterlichen Albtraum. Ein realistisches Szenario, das tatsächlich passieren könnte: Wir kennen sie alle, als Insekten mit einer Vorliebe für bunte Blüten, als summende Gäste unseres Gartens und sogar als Zeichentrickfigur - die Biene. Plötzlich träumst Du, die Bienen wären ausgerottet und ausgestorben! – Unrealistisch? – Nein , denn es...

Heimatliebe, Natur & Tierwelt

youtu.be/QowcERyAndM

Lade Inhalt, bitte warten.
Amelie Pferde sind wirklich herrliche Tiere zum Träumen. Wie ich sehe, liebst du auch Pferde. Habe als 12 -Jährige Reiten auf dem Gestüt meiner Tante reiten gelernt, Emily. 2 Wochen
loader
loader
Attachment
Emily Habe noch einen schönen Pferdefilm für dich. youtu.be/1ksGCxaKVyU

Dülmener Wildpferde - After The Fall

Szenen: Dülmener Auftrieb Dülmener in freier WIldbahn Musik: Two Steps From Hell - After The Fall Ich hoffe es gefällt euch! (Ich verdiene kein Geld mit dem...

2 Wochen
loader
loader
Attachment
Ferdinand T. Herrlich Emily! Unsere Liebe zu Tieren verbindet! 2 Wochen
loader
loader
Attachment

Die Künstlerin malt realistische gegenständliche Bilder. Von ihr stammt auch der "Spiegelaffe". Hier unsere Künstlerwebseite: www.heimatmuseum-wiesenbach.de/ausstellungen/monik…

Lade Inhalt, bitte warten.
Ferdinand T.antwortete in der Diskussion Verlorene Zeit 3 Wochen

Tja Melanie, dann hast Du wohl alles richtig gemacht! Doch das klappt nicht immer, besonders wenn man in jemanden irrt, was oftmals erst nach vielen Jahren erkannt wird.

Ferdinand T.antwortete in der Diskussion Verlorene Zeit 3 Wochen

Es freut mich, Heli, dass Du angekommen bist bei Deinem Part. Wagemut für neue Wege ist sicher kein schlechter Ratgeber, doch dazu gehört auch eine gewisse Spontanität. Wer zaudert ist oftmals auf der Verliererstraße.

Melanieantwortete in der Diskussion Verlorene Zeit 3 Wochen

Schönes Gedicht von dir. Gefällt mir. Wenn ich im Alter ein anderes Leben leben wollte, müsste ich mir wohl eingestehen in meinem jetzigen Leben etwas versäumt zu haben. Denke wohl eher nicht.

Heliantwortete in der Diskussion Verlorene Zeit 3 Wochen

Ein sehr schönes Gedicht von dir Ferdinand, was mir sehr gefällt. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt – Warum es sich lohnt, neue Wege zu gehen: ”ES GIBT NICHTS, WAS SICH WUNDERBARER ANFÜHLT, ALS JEMANDEN KENNENZULERNEN, DABEI IMMER MEHR GEMEINSAMKEITEN ZU ENTDECKEN UND AM ENDE FESTZUSTELLEN, DASS MAN GENAU DIESE PERSON IN SEINEM LEBEN GESUCHT HAT.“

Über Heimat und in der Gruppe kann man ja so unedlich viel schreiben - gehn wir es doch einfach locker an!

Danke, Heli, für Deinen netten Kommentar, bist doch ne wahre Freundin und wenn ich wieder mal durch Regensburg komme - war ich erst - dann schaue ich gerne mal bei Dir rein - wenn Dein Lover das ertragen kann! lol

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok