»Senioren-Community für die Generation, ab 60 Plus«

Jetzt noch mehr Möglichkeiten. Als Mini-Netzwerk wie Facebook, dennoch keines, nun für Seniorinnen und Senioren ab 60 + nur besser, persönlicher freundlicher. - Deine uns anvertrauten Daten bleiben für uns absolut TABU! - Das Wissen unserer jahrelangen persönlichen Freunde. Das gilt ab sofort auch für neue Mitgliederempfehlungen von anderen Netzwerkfreunden.

Heimat,was ist das?

Heimat,was ist das?

Beiträge die das Leben in verschiedenen Regionen lebenswert macht!

 

Liebe Lizzy, habe es nicht gewusst, dass es unterschiedliche Grunddialekte für die Schweizer Sprache gibt. Auch wenn die Schweiz vier offizielle Amtssprachen besitzt. Für rund 64 % der Bevölkerung gilt Hochdeutsch als Hauptsprache Zunächst einmal stellt sich die Frage, was genau mit „Schweizerdeutsch“ überhaupt gemeint ist. Schweizerdeutsch ist ein Sammelbegriff für die in der Deutschschweiz gesprochenen Dialekte verschiedener Gesellschaftsgruppen. Dabei gibt es die unterschiedlichsten Schreibweisen des Begriffes, die alle synonym zu verwenden sind: Schweizerdeutsch, Schweizer Deutsch, Schweizer Mundart, Schweizerisch Deutsch, Schwizerdütsch oder auch Switzerdütsch. Die letzteren beiden sind dabei einfach die schweizerdeutsche Aussprache des Wortes „Schweizerdeutsch“. Da kannst du ganz schön ins Schwitzen kommen. .

Lizzy hat eine neue Diskussion erstellt5 Tage her

Wie sagen denn die Schweizer eigentlich Hallo?

Im Schweizer Dialekt gibt es verschiedene Möglichkeiten sich gegenseitig zu begrüßen. Dies ist auch natürlich von Kanton zu Kanton verschieden und von der Tageszeit abhängig. Wie Du wahrscheinlich schon weißt, werden im Schweizerdeutsch auch viele Wörter aus dem Hochdeutsch übernommen. Bild von WikiHow Somit kann ein gewöhnliches Hallo in jeder Situation benutzt werden. Es ist neutral, jedoch auch ein wenig unpersönlich. Wer gerne etwas spezifischer sein möchte, kann das wohlbekannte ‚Grüezi‘ benutzen. ‚Grüezi‘ wird für die Höflichkeitsform gebraucht. Das Gegenstück zu ‚Grüezi‘ ist ‚Hoi‘ oder ‚Sali’ für Personen mit denen Du per ‚Du‘ bist. ‚Hoi Zäme‘, ‚Sali Zäme’ oder ‚Hoi Mitenand‘ sowie ‚Sali Mitenand’ wird für die Begrüßung von mehreren Personen benutzt, mit denen du auf Du Basis bist. Somit brauchen wir ‚Mitenand‘ auch für die Höflichkeitsform – das wäre dann ‚Grüezi Mitenand‘. ‚Zäme‘ wird nur für die ‚Du‘ Form benutzt. ‚Hallo...

Heimat,was ist das?

Sehr schön Karl. Das Netzwerk für Freunde belebt sich langsam wieder.

Ich hatte in eine der älteren Ausgaben der Netzwerkfreunde schon einmal eine Historie Gruppe. Setze das Video Von Ellen Ammann, auch von Arte, vorerst erst einmal hier ein. Werde noch eine gesondert Gruppe dafür aufmachen. Wer an solchen alten historischen Geschichten Interesse haben sollte, darf gern hinzukommen. Das gilt auch wie immer für die immer noch unschlüssigen Besucher. An irgend etwas hat schließlich jeder Interesse. youtu.be/moyKydyAEaE

Lade Inhalt, bitte warten.
Karl hat eine neue Diskussion erstellt7 Tage her

Kinderraub der Nazis – Die vergessenen Opfer | MDR DOK

Es ist ein Verbrechen, das bis heute weitgehend unbekannt ist: Die Nationalsozialisten verschleppten während des Zweiten Weltkriegs Zehntausende Kinder und brachten sie in deutschen Familien unter. Die meisten der Kinder stammten aus Polen. Ihre Identität wurde verschleiert, um sie als "deutsche Kinder" in die Volksgemeinschaft einzufügen. Sie wurden illegal aus Waisenhäusern fortgebracht oder direkt aus ihren leiblichen Familien gerissen. Nach Kriegsende mussten viele der geraubten Kinder zurück in ihre Heimat, die ihnen oft fremd geworden war. Noch heute fühlen sich die Menschen entwurzelt Einige dieser Menschen leben noch heute, zerrissen und ohne Wurzeln. Noch immer treibt es Jozef Sowa Tränen in die Augen, wenn er von der Tragödie seines Lebens erzählt. Seine Eltern wurden 1943 in Polen von Wehrmachtssoldaten ermordet, er und seine Geschwister nach Deutschland verschleppt. Seine Schwester Janina wurde zur Adoption freigegeben und...

Heimat,was ist das?

So ist es. Ich zweiteile das, was ich Heimat nenne. Dort wo ich meine Kindheit verbracht habe und wie das so treffend beschreibst, wo ich viele Jahrzehnte danach verbracht habe. Meinen Mann kennengelernt habe und meine Kinder aufwuchsen und jetzt erlebe ich meine Enkelkinder, die wir wegen der Coronageschichte jetzt nach fast 8 Wochen wiedersehen konnten.

Ferdinand hat eine neue Diskussion erstellt2 Monaten

Heimat - Was ist das? (Eigene Sichtweiten)

Na da will ich mal meine Sichtweiten und Gedanken, die mir zur Heimat einfallen, mal ein bisschen zusammenfassen. Wie oft sprechen wir von Heimat, auch manchmal ohne groß nachzudenken. Aber ist tatsächlich das Verständnis von Heimat bei allen Deutschen gleich? „Dort wo die Wiege stand, da ist mein Heimatland!“ (von Vico Torriani) und viele ähnliche Liedertexte, beschreiben den Ort der Herkunft als Heimat – doch ist es tatsächlich so? – Ich glaube eher nicht grundsätzlich! Ich denke Heimat ist eine Sache, die man nicht so ohne alles im Raum stehen lassen sollte – „Heimat“ ist Herzenssache! Erst wenn man weit weg von einem liebgewonnen Ort ist, an dem man möglicherweise geboren wurde oder herangewachsen ist - denkt man mit „Heimweh “ an ihn. Andere Länder, auch rings um uns in Europa und weltweit, kennen das Wort „Heimat“ nicht! Aber haben deshalb Engländer, Spanier, Franzosen, Italiener, Polen und alle anderen keine „Heimat?“ – Ich...

Heimat,was ist das?

Da steht ja überall noch recht wenig? - Also das ist schon ein schön Ding hier. Dachte erst, in bin hier bei Facebook. (Sieht so ähnlich aus.)

Ferdinand Lieber Karl, dat wird noch! Unser Netzwerk musste ja vor Tagen neu aufgesetzt werden, nachdem es gehackt war. Natürlich sind dadurch alle... Mehr anzeigen 2 Monaten
loader
loader
Attachment
Karl Na Ferdinand, jetzt sind wir ja auch dabei. Das hier ist das außergewöhnlichste, was ich bisher im Internet gefunden habe. Es gefällt mir schon... Mehr anzeigen 2 Monaten
loader
loader
Attachment
Ferdinand hat eine neue Diskussion erstellt2 Monaten

Die letzten Kriegstage: Der Tausch!

Eine wahre Begebenheit aus meiner Schlesischen Heimat! „Auf dem Bild ist Michael drei Jahre alt gewesen“, sagt die alte Dame und reicht mir das Foto herüber. Ehe ich mich aber darüber beugen konnte um es näher zu betrachten, zog sie es in Gedanken zurück und behielt es in ihren Händen, während sie weiter erzählte. „Es war im Winter Anfang 1945. Die Front rückte bereits an die Oder vor. Wir waren auf der Flucht in einer schlesischen Kleinstadt hängen geblieben. Einige Kinder waren an Diphterie erkrankt, darunter Michael. Bis hierher kommen die Russen nicht, sagten die Leute, und wir nahmen diese schwache Hoffnung auf und klammerten uns an ihr fest. Gelegentlich warnte uns ferner Geschützdonner, aber wir waren zu erschöpft oder von Krankheit zu entkräftet, um den Weg über das tiefverschneite Gebirge zu wagen. Das Stübchen im Ausgedinge gab etwas heimatliche Wärme, während draußen über die vereisten Straßen endlose Trecks ins Irgendwohin...

Heimat,was ist das?

«Tschüss Schweiz» – Warum Deutsche der Schweiz den Rücken kehren | Reportage | SRF DOK

«Tschüss Schweiz» – Warum Deutsche der Schweiz...

Es gibt gute Gründe, warum Deutsche der Schweiz den Rücken kehren. Heimweh, ein erfreulicher Arbeitsmarkt, staatliche Rundumhilfe bei der Job- und Wohnungssu...

Ferdinand Naja, ich denke, da gibt es schon einige berufsbedingte Pendler - und viele Schweizer aus dem grenznahen Raum kommen auch, um in Deutschland... Mehr anzeigen 2 Monaten
loader
loader
Attachment

Empfohlene Webseiten

WiederVerstand2020   Waldemar`s Socialblog    Interessengemeinschaft Bürgerforum BASISDEMOKRATISCHES ALTERNATIVFORUM  

     

 

Neben Netzwerk für Freunde habe ich noch 3 weitere soziale Netzwerke (WiederVerstand2020, Interessengemeinschaft Bürgerforum, Basisdemokratisches Alternativforum) Alles eigenständige Webobjekte von mir, je nach Interesse oder Bedarf nutzbar. Kostenlos, versteht sich. Meine Alters-Hobby`s für Jedermann, welcher daran Interesse hat.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.