# Bücherbox

# Bücherbox

Sieh, was was unsere Mitglieder dazu schreiben, und nimm an deren Unterhaltung teil.

 

Ja stimmt, wenn du den ganzen Tag nur noch im Internet hockst, geht dir eben auch einiges vom Lebensqualität verloren. Treffe mich heute Abend mit meinen Freundinnen in Neutraubling zum Mädelsabend.

Ist sicher wieder einmal erfrischend etwas Authentisches zu lesen, als immer nur diese Horrorszenarien im Netz.

Nena hat eine neue Diskussion erstellt2 Monaten

Der Tag, an dem meine Tochter verrückt wurde (Eine wahre...

In Zeiten der Verwirrung. Damit ist nicht Greta Thunberg gemeint. Das wäre wohl hier augenblicklich das nahe liegende. Dennoch handelt es sich um eine wahre Geschichte von Michael Greenberg die ich gerade gelesen habe. Michael Greenberg schreibt authentisch von seinem eigenen Leben. „Am 5. Juli 1996 wurde meine Tochter verrückt.“ Mit diesem scheinbar emotionslosen Satz beginnt der amerikanische Autor Michael Greenberg das Buch, das den großen Wendepunkt seines Lebens beschreibt. Seine Tochter Sally ist gerade fünfzehn und lebt mit ihrem Vater und dessen neuer Freundin Pat in einer Wohnung in Manhattan. Mehr oder weniger führt die kleine...

# Bücherbox

Gern geschehen. Der Buchtipp ist bisher auch etwas verwaist. Lesen die Leute nur noch im Internet? Im Jahr 2018 sind rund 71.500 Buchtitel auf dem deutschen Markt neu erschienen, womit der Wert leicht unter dem Vorjahresdurchschnitt lag.

Nena hat eine neue Diskussion erstellt2 Monaten

Das Märchen vom reichen Land - Wie die Politik uns ruiniert

Wir leben in Deutschland in der scheinbar besten aller Welten, doch schon bald werden wir feststellen, dass wir nicht das reiche Land sind, das uns Medien und Politik glauben machen wollen. Denn der Boom der hiesigen Wirtschaft ist nicht unser Verdienst, sondern in erster Linie eine Folge der tiefen Zinsen, des schwachen Euro und des Verschuldungsexzesses im Rest der Welt. Um unseren Wohlstand zu sichern, müssten die regierenden Politiker den aktuellen Aufschwung nutzen, um in Infrastruktur, Bildung und Digitalisierung und somit in die Zukunft des Landes zu investieren. Doch stattdessen werfen sie das Geld für höhere Renten und...

# Bücherbox

Danke fürs Einstellen. Hättest du es nicht getan, hätte ich es getan.

Nun gibt es auch noch eine wahre Geschichte zu Piroschka. Auf den Spuren von „Piroschka“. (Katharina, eine Apothekertocher) youtu.be/u91kR_fzBDI

Lade Inhalt, bitte warten.

youtu.be/LQbkTIUr3mg Viel Spass bei dem Filmausschnitt „Ich denke oft an Piroschka" 1955 mit Lilo Pulver, Gunnar Möller u.a.

Lade Inhalt, bitte warten.
Thorbenantwortete in der Diskussion „Ausm Lebm griffa“ 3 Monaten

Dem schließe ich mehr gern an. Schönen Sonntag an alle. Treffe mich Nachmittag mit dem Sepp im Biergarten. Leuten aus Brandenburg und Sachsen, wünsche euch heute eine ruhige Hand in der Wahlkabine.

Georgantwortete in der Diskussion Endlich Abschalten 3 Monaten

Ich hatte bereits Spitzers digitale Demenz gelesen. Was mich im Grunde mehr entäuschte als überzeugte. Und zwar ziemlich schnell. Spitzer inszeniert sich auf eine Art und Weise, die mir unseriös erscheint. Er tritt nicht als Experte, Psychiater und Lernforscher auf, sondern als Wissender, der den Unwissenden seine Botschaft verkündet. Die Opposition von „Aufklärung“ und „Verharmlosung“ nimmt die Züge einer Verschwörungstheorie an. So zitiert Spitzer immer wieder fiktionale Kritiker seines Buches und macht sogar eine Vorhersage, dass die Regierung mit unseriösen Experten und unseriösen Quellen sein Buch angreifen wird. Ich habe es nach dem...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.